Kirchgemeindeversammlung

Bildlegende: Bis im Herbst wird die Kirche Unterseen rundum renoviert.

Zeitungsbericht

Kirchgemeinde Unterseen

Kirche wird renoviert

Bis im Herbst ist die Kirche Unterseen fertig renoviert. Die Spezialfinanzierung Kirche wurde von der Kirchgemeindeversammlung aufgehoben.

Seit das Reglement „Spezialfinanzierung Kirche“ 2007 in Kraft getreten ist, hat die Kirchgemeinde Unterseen Jahr für Jahr 19‘000 Franken für den Erneuerungsbedarf des alten Gebäudes zur Seite gelegt. „Derzeit liegen 168‘000 Franken in der Spezialfinanzierung“, erläuterte Kirchgemeinderat Erich Roth an der Kirchgemeindeversammlung vom Sonntag. Ende Sommer, wenn die derzeit laufende, grosse Kirchenrenovation fertig ist, wird dieses Geld aufgebraucht sein. „Danach braucht es auf absehbare Zeit keine grossen Investitionen mehr.“ Der Moment sei also günstig für die Auflösung dieser separaten „Sparkasse“. Ausserdem wird neu, bedingt durch HRM2, nach Lebensdauer (Kirche:  40 Jahre) abgeschrieben.Daher beantragte der Kirchgemeinderat die Aufhebung des Reglements und damit die Auflösung der Spezialfinanzierung.

Die 18 Stimmberechtigten, die sich im Kirchgemeindehaus Futura versammelt hatten, stimmten der Aufhebung des Reglements bei einer Enthaltung zu.

Weniger Steuerertrag

Einstimmig genehmigte die Versammlung die Rechnung 2020, die bei einem Umsatz von gut einer Million Franken mit einem Aufwandüberschuss von 40‘521 Franken schloss – 21‘424 Franken besser als budgetiert. Das Eigenkapital beträgt noch 2,1 Millionen Franken.

Wie Erich Roth und Finanzverwalterin Franziska Schläppi erläuterten, lagen sowohl Aufwand als auch Ertrag tiefer als budgetiert. „Im Pandemiejahr haben wir 150‘000 Franken weniger gebraucht, weil sehr viele Veranstaltungen nicht stattfinden konnten“, sagte Kirchgemeinderat Roth. Zugleich fielen auch Erträge aus solchen Anlässen kleiner aus – allerdings nicht im befürchteten Mass. So musste zwar das Kirchenfest abgesagt werden; aber die Konfirmanden, die Frauenarbeitsgruppe, weitere Engagierte und die Kirchgemeinde trugen mit verschiedenen Aktionen und mit Spenden doch 27‘000 Franken für die Obstbauern in Armenien zusammen, deren Selbsthilfeprojekte seit Jahren unterstützt werden.

Unabhängig von der Pandemie lagen die Steuererträge 105‘000 Franken tiefer als budgetiert gingen erstmals seit Jahren zurück. Dabei habe sich der allgemeine Mitgliederschwund der Landeskirchen bemerkbar gemacht, erläuterte Franziska Schläppi.

Kirchenrenovation

Kirchgemeindepräsidentin Bianca Hofer orientierte über den Stand der Kirchenrenovation. Die Stühle, mit denen drei der starren Bankreihen ersetzt werden dürfen, sind bestellt und die „polyvalente Ecke“ frei für Gespräche, stille Gebete, für spielende Kinder, und viele andere Zwecke. Da die Denkmalpflege keine merklich hellere Decke erlaubt, wird das Wandtäfer aufgefrischt, so dass der Innenraum trotzdem etwas freundlicher wirkt. Und wie geplant bringt eine neue Ringleitung Verbesserungen für Leute mit Hörbehinderung.

Bei der Aussenrenovation gab es Überraschungen: Der archäologische Dienst des Kantons Bern fand im alten Kirchhof direkt an der Kirchenmauer ein Kindergrab. Als die Risse in der Fassade geflickt werden sollten, stellte sich heraus, dass der ganze Verputz nicht mehr hält. Es stellt sich die Frage: Ist es sinnvoll, den eingeschlagenen Weg – rissbezogene Sanierung der Aussenfassade – weiter zu verfolgen oder muss der Verputz grossflächig abgeschlagen und neu aufgebaut werden. Um diese Frage zu beantworten müssen jetzt der Denkmalpfleger und andere Experten hinzugezogen werden. Die provisorische Abschätzung der Mehrkosten sollte das allgemeine Kostendach nicht überschreiten.

Besonders freute sich die Kirchgemeindepräsidentin über die Öffnungen, die auch wieder Anlässe wie Seniorenferien, den Brunch-Gottesdienst in den Sommerferien zulassen – und als nächstes am 4. Juli den Seegottesdienst mit Apero.

pd.

Sonntag 27. Juni 2021
Protokoll vom 27. Juni_2021
Jahresrechnung 2020
Aufhebung Reglement Spezialfinanzierung Kirche

Sonntag 15. November 2020
Protokoll vom 15. November 2020
Sanierung Kirche Unterseen – Verpflichtungskredit von CHF 770’000.00
Budget 2021 und Steueranlage
Finanzplan 2022 bis 2026

Sonntag 23. August 2020
-Protokoll vom 23. August 2020
-Jahresrechnung_2019

Sonntag 8. Dezember 2019
– Protokoll vom 8. Dezember 2019
– Budget 2020
– Finanzplan 2021 bis 2025

Sonntag 16. Juni 2019
– Protokoll vom 16. Juni 2019
– Jahresrechnung 2018

Sonntag 9. Dezember 2018
Protokoll vom 9. Dezember 2018
– Budget 2019
– Finanzplan 2018 bis 2023

Sonntag 9. September 2018
– Protokoll vom 9. September 2018
– Antrag Besetzung Pfarrstelle

Dienstag, 19. Juni 2018
Protokoll vom 19. Juni 2018
Jahresrechnung 2017
– Antrag Personalreglement
Personalreglement Kirchgemeinde Unterseen neu
 Personalverordnung Kirchgemeinde Unterseen neu
Bericht Vorprüfung AGR
– 
Personalreglement alt
– Antrag Schaffung Stellenprozente Verwaltung

Sonntag, 10. Dezember 2017
Protokoll vom 10. Dezember 2017
Voranschlag 2018
Finanzplan 2017 bis 2022
Revisionsstelle 2018 – 2021

Protokolle
Protokoll 18. Juni 2017
Protokoll 11. Dezember 2016
Protokoll 12. Juni 2016
Protokoll 15. November 2015
Protokoll 21. Juni 2015
Protokoll 14. Dezember 2014
Protokoll 15. Juni 2014
Protokoll 8. Dezember 2013
Protokoll 18. September 2013
Protokoll 21. April 2013
Protokoll 16. Dezember 2012
Protokoll 15. April 2012
Protokoll 11. Dezember 2011