„Neustart“

Schulanlage Steindler, Foto: Eva Steiner

Ich bin froh, dass die Schule wieder beginnt! Obwohl es Eltern gibt, die ihre Sprösslinge gerne selber unterrichten, ist es für die meisten keine einfache Aufgabe. Zudem gibt es Eltern, die arbeiten müssen und am Abend müde noch mit vielleicht unmotivierten Kindern hinter die Schule zu sitzen, ist eine Überforderung. Fremdsprachige Familien haben es besonders schwer. 

Aber die ungleichen Lernchancen sind das eine, das andere ist die fehlende Gemeinschaft. Zudem  ist die Schule ein Lernfeld, um auf gute Art miteinander umzugehen. „Wohl dem Menschen, der Weisheit gefunden, der Einsicht gewonnen hat. Denn sie zu erwerben ist besser als Silber, sie zu gewinnen ist besser als Gold.” Dieser Spruch steht in der Bibel, im Buch der Sprichwörter. Ich behaupte, dass in der Schule neben der Familie und dem Freundeskreis der Anfang gelegt wird für spätere Weisheit. Neben Wissen vermittelt die Schule Lebenserfahrung. Viel positive, manchmal auch schwierige, an der wir hoffentlich wachsen können. Ich wünsche allen jungen Menschen einen guten Neustart in der Schule und natürlich auch in der kirchlichen Unterweisung. (es)